AK Stmk - Serverbeschaffung
Vergabeart:BVergG - Oberschwellenbereich: Offenes Verfahren
Art des Auftrags:Lieferauftrag
Auftraggeber:Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark
Beginn:2019-05-17 17:47:36
Ende:2019-06-17 12:00:00
Text: Erweiterung des derzeit in Betrieb stehenden Clusters von Hosts für Hardwarevirtualisierung auf Basis VMware vSphere.
Erfüllungsort:Graz
Erfüllungszeitraum/Lieferterminvoraussichtlich 1.10.2019
Kontakt: RA Dr. Ralf Blaha (Schiefer Rechtsanwälte GmbH)
CPV-Codes: 30200000-1
NUTS-Code: AT221


Bitte bewerben Sie sich hier für dieses Verfahren, um

  • Zugriff auf alle Unterlagen und Datenträger zu erhalten
  • über alle Änderungen (Fragenbeantwortungen, Berichtigungen, Fristverlängerungen, Nachrichten, usw.) an die angegebene E-Mailadresse informiert zu werden
  • Angebote und Teilnahmeanträge abgeben zu können

Zur Bewerbung für dieses Verfahren

Auftragsbekanntmachung
Art des Auftrags: Lieferauftrag
Verfahrensart: Offenes Verfahren
Legal Basis: Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark
Hans-Resel-Gasse 8-14
Graz
8020
Österreich
Kontaktselle: Ralf Blaha
Telefon: +43 14026828
E-Mail: akstmk-serverbeschaffung@schiefer.at
Fax: +43 1402682868
NUTS-Code: AT
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.schiefer.at
Adresse des Beschafferprofils: http://schiefer.vemap.com
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://schiefer.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=120
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://schiefer.vemap.com
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: http://schiefer.vemap.com
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit
Gesetzliche berufliche Interessensvertretung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
AK Stmk - Serverbeschaffung
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30200000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:
Erweiterung des derzeit in Betrieb stehenden Clusters von Hosts für Hardwarevirtualisierung auf Basis VMware vSphere.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 500.000,00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT221
Hauptort der Ausführung: Graz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
Erweiterung des derzeit in Betrieb stehenden Clusters von Hosts für Hardwarevirtualisierung auf Basis VMware vSphere.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 500.000,00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards
Umsatzentwicklung und Betriebshaftpflichtversicherung (nähere Informationen dazu siehe Ausschreibungsunterlage).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibun der Eignungskriterien:
Siehe Ausschreibungsunterlage.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Personalausstattung, Unternehmensreferenzen, Schlüsselpersonal und Personalreferenzen (nähere Informationen dazu siehe Ausschreibungsunterlage).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
V.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 2019-06-17
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
DE
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 2019-06-17
Ortszeit: 12:01
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Die kommissionelle Angebotsöffnung findet nach Ablauf der Angebotsfrist statt. Eine Teilnahme der Bieter an der kommissionellen Angebotsöffnung ist nicht zulässig.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
Auf das Erfordernis einer behördlichen Entscheidung für die Zulässigkeit der Ausübung einer Tätigkeit in Österreich sowie auf die Verpflichtung gemäß § 21 Abs 1 BVergG wird hingewiesen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundesverwaltungsgericht
Erdbergstraße 192 - 196
Wien
1030
Österreich
+43 1601490
einlaufstelle@bvwg.gv.at
+43 1711238891541
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ein Nachprüfungsantrag im Hinblick auf die Ausschreibungsunterlagen ist bis spätestens sieben Tage vor Ablauf der Angebotsfrist einzubringen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
2019-05-15